Teil 3: Amlia

 

Gefunden: Insel Amlia
Geschrieben im Jahr: 918

Wir sind auf Amlia angekommen. Amlia ist eine kleine windige Insel in einer langen Inselkette im Nordpazifik, die sich anscheinend bis nach Amerika erstreckt. Die Reise war recht einfach. Wir haben in Kyoto zwei Schiffe gekauft und ausgerüstet. Wir gaben an, eine Expedition zum Nordpol zu unternehmen. Das wurde von den Japanern zwar in ihrer unnachahmlichen Art belächelt, doch Gold und Juwelen ließen das Lächeln schnell zum Grinsen werden.

Amlia ist eine alte Elfenstadt. Allerdings haben hier wohl nicht viele Elfen gelebt. Das ist auch nicht verwunderlich. Amlia ist ein unfreundlicher Ort. Kalt, windig und felsig. Das Tor ist etwa 3 km breit und damit deutlich kleiner als alle bisher bekannten. Es gibt keinerlei Anzeichen dafür, dass es in den letzten Jahrzehnten benutzt worden wäre. Es war anscheinend niemand hier. Es gibt ein paar Inseln weiter ein paar Fischerdörfer. Naazanin kann sich nach kurzer Zeit mit den Fischern verständigen. Die Fischer betreten die Insel Amlia nicht.

Wie geplant lassen wir das kleinere unserer Schiffe hier zurück. Es ist eigentlich zu groß, um von uns dreien über diese raue See zurück nach Japan geführt zu werden, doch wir haben keine andere Wahl. Karthager gelten als hervorragende Seefahrer. Nun, hoffen wir, dass wir unserem Ruf gerecht werden können. Naazanin klärt, dass wir aus dem Fischerdorf ggf. noch Seeleute anheuern können. Eine Erleichterung.
Unser großes Schiff erhält den Auftrag, hier 8 Monate zu warten und dabei die Gegend zu erkunden. Wenn es denn hier viel zu erkunden gibt. Über unseren Fernruf-Zauber können wir es dann jederzeit wieder zu uns rufen. Ein paar der Seeleute unserer Besatzung erklären, dass sie sich hier auch länger ansiedeln würden um auf uns zu warten. Das ist großartige Nachricht!

Die Stimmung in der Besatzung und unter uns Suchern ist gut. Naazanin und Farshid haben die Reise bisher als eine Art großes Abenteuer empfunden. Nur selten überfällt sie das Grauen über die Schlacht um Hiroshima. Soll ich erheitert sein, wenn sie immer wieder versuchen, ungestörte Eckchen an Bord zu finden und unbeholfen wirken, wenn ich dazu komme? Natürlich würden sie leugnen, spräche ich sie darauf an. Nicht dass ich glaubte, sie würden wirklich gegen Ihrer Eide verstoßen – dazu sind sie viel zu ehrenhaft.

Wir betreten die nächste Welt.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes:

(erforderlich)

(erforderlich)