Literatur

 

Und hier die Liste meiner Quellen. Ich gebe zu: Ich habe schamlos geklaut!

[LiB5] Babylon 5
Die Schatten sind aus Babylon 5 geklaut. Auch wenn da nichts von 3 Kasten erwähnt wird. Die habe ich eingeführt. Möglicherweise beeinflusst durch die „Brain-Bugs“ in Robert A. Heinleins „Starship Troopers“.

[LiB5_2] Babylon 5
Sowas passiert der Freundin von Sheridan auch, als sie sich gegen den Rat von G’Kar einem Planeten nähert um ihn nach Rohstoffen zu untersuchen. Sie muss dann von G’Kar gerettet werden. Auch da wusste keiner der beteiligten Charaktere, was wirklich passiert ist. Immerhin mussten meine Spieler nicht gerettet werden… 😉

[LiDB1] David Brin, Uplift-Universum
In David Brins Bpchern aus dem Uplift-Universum kommen Robotervölker ohne jede Kontrolle vor, die alles Leben durch ihre Ausbreitung bedrohen.

[LiDB2] David Brin, Uplift-Universum
Auch diese „fast schon transzendenten“ Rassen sind aus dem Uplift-Universum.

[LiFH1] Frank Herbert, Schiffs-Zyklus
Die Flora und Fauna ist vom Planeten „Pandora“ aus F. Herberts Schiffs-Zyklus entnommen. Sowas hatte ich schon lange mal vor. Intelligente Bewohner dieses Planeten gibt es allerdings bei Herbert nicht. Bei ihm haben die alle nur Hunger.

[LiMS1] Melissa Scott, „Point if Hope“, „Point of Dreams“
Nikolas ist die Hauptfigur in den beiden Büchern. Er ist Stadtwache.

[LiMS2] Melissa Scott, The Shapes of their Hearts
Das Memoriant-Programm und der Planet, von dem es kommt ist von mir direkt in eine protektierte Welt übernommen worden.

[LiPFH] Peter F. Hamilton, The Neutronium Alchimist
Ich habe die Grundzüge seines Universums, wesentliche Technik und ein paar Charaktere von ihm geklaut. (Bitek, Adamisten/Edenisten, Tranquility, Ione Saldana, Joshua Calvert, ...)

[LiPR1] Perry Rhodan, irgendeines der Hefte < 100.
Atlan und Perry Rhoden prügeln sich durch den Planeten Arkon. Irgendwann sind sie völlig in die Enge getrieben und Atlan spielt verzweifelt seinen jahrtausendealten Rang aus. Und alles gehorcht ihm, er ist neuer Imperator von Arkon.

[LiPR2] Perry Rhodan, Das Planetarium
Das Planetarium wird von Perry Rhodan als Relikt auf dem Mond eines Gasriesen gefunden. Hier findet er Hinweise auf die Existenz des „Suprahet“ (ist ein gigantischer Sternenfresser).

[LiRB] Ray Bradbury „Die Mars-Chroniken“
Die Stimmung auf dem Planeten der Psioniker habe ich aus den Mars-Chroniken. Alles ist alt und spricht von vergangener Macht. Die derzeitigen Bewohner sind nur ein trauriger Abklatsch dessen, was mal war. Häuser und Orte werden per Illusion geschaffen und verschwinden wieder. Nichts ist wirklich real. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mich hier auf eine Verfilmung beziehe. Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich das Original gelesen habe.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes:

(erforderlich)

(erforderlich)