Jul 282000
 

Spieltag: 19

Plan den Kulai Luma zu klauen:
Überfallen unmittelbar den Obermagier, betäuben ihn, tauschen den Kulai Luma aus, überschütten ihn mit Farbe und hinterlassen ein Schreiben, in dem wir so tun, als seien wir die „reinen Menschen“. („Nieder mit der Magie“ und so was)
Fluchtwege sicherstellen, Pferde bereitstellen.

Es klappt, wenn auch – wie erwartet – nicht sonderlich reibungslos.

Der Kulai Luma wird untersucht. Er besteht aus zwei Teilen. Einer davon ist elektronisch und sendet Signale aus (aktive Sensoren).

8 Tage Reise nach Tranquility. Zwei Wochen warten, ob sich wer meldet, der möchte, dass wir die Teile zusammenbringen.

19.10.
Keine Reaktionen: Kulai Luma wird geöffnet. Der elektrische Teil ist aus dem gleichen Material, wie der Europa-Ankh, sie passen auch genau zusammen.
Per Roboter werden im Weltraum beide Teile zusammengebaut. (Mit Kameras zum beobachten.) Es passiert nicht viel: Zwei neue Symbole auf dem Display. Rumprobieren: Es erscheint ein Hologramm eines Planeten. Planet grün (unbekannter Art), Ansiedlung mit Menschen, einfache Kleidung. Menschen evtl. in einer Hütte die feiern. Man sieht auch mal das Raumschiff, unbekannter Bauform. Dann ein Rundgang durch die Siedlung. (Gärten und Felder sichtbar ringsum.) Abflug, fertig.
Menschen sind bunt gemischt – Asiaten, Europäer, Afrikaner, ...

Das Konstrukt scheint harmlos. Die Wissenschaftler untersuchen weiter.

Zwischenzeitlich besuchen wir unsere Heimatwelt. Bei uns zuhause ist nichts von dem Überfall auf Keanu zu hören.

Der im Hologramm dargestellte Planet konnte in etwa lokalisiert werden – es werden Sonden zur Erkundung hingeschickt.
Man hat auf dem Hologramm auch noch ein bekleidetes Wesen mit 4 Beinen gefunden.

Vier von fünf ausgeschickten Sonden kommen zurück ohne Ergebnisse (die untersuchten Systeme kommen nicht in Frage.), eine Sonde kommt nicht zurück…

Jun 302000
 

Spieltag: 18

Es gibt vier Kulai Luma: Einer bei der Obermagierin, 2, 3 und 4 bei den Chefs der regionalen Magiergilden, einer davon ebenfalls in der Hauptstadt (wo auch die Obermagierin ist), einer in Barcelona (hier sind wir ziemlich bekannt.), einer in Tunis.
Deswegen: Kulai Luma in Tunis mopsen.

Die Magiergilde ist recht groß – ummauertes Gelände, Haupthaus, Nebengebäude, davor Markt. Ist zwar ummauert, aber offen. Großes Tor.
Obermagier wohnt in der Magiergilde und ist recht beliebt. Es gibt etwa 300-400 Magier, mit Schülern und Bediensteten ca. 1.500 Leute. Er heißt Keanu, 45/50 Jahre alt, 2m groß, 150kg. => Bär!

Wir wollen bei der nächsten Magierweihe genaue Aufnahmen vom Kulai Luma machen, um evtl. ein Duplikat anfertigen zu können.
Heute ist Mittwoch, 30. August. Die nächste Weihe ist Samstag Nachmittag (03.09.):
Zeremonie: Die zwei Püppies dürfen dann mal macht über das Selbst zaubern und die Zeremonie ist vorbei.
Gandor wird wegen seines Sternensplitters angesprochen, ob er nicht Lust hätte, Magier zu werden.

(04.09.) Gandor fängt zweiwöchige Probezeit bei der Magiergilde an. Stöbert in Bibliothek. U.a. Magier der oberen Ränge brauchen einen Sternenspiltter. Es gibt sogar 5 Kulai Luma, nicht 4, wie wir dachten.
Einer liegt noch im Archiv rum, weil es keine regionale Magiergilde gibt, die groß genug wäre, dass der zugehörige Obermagier mit einem Kulai Luma ausgezeichnet würde.
Kulai Luma ist auch ein Symbol für Weisheit1.

—- Kommentar des Spielleiters
[1] Klar: Früher galt ja auch mal, dass jeder Obermagier ein Psioniker war.

Mai 192000
 

Spieltag: 17

Diskussion, wie wir an den Ankh kommen können.
Unsere Wahl: .....ladungen zünden Farbgranate auf Vitrine, hoffen, dass jemand die Vitrine aufmacht – Ankh liegt zufällig daneben (die Kopie). Unsichtbar die Leute außer Gefecht setzen, echten Ankh mitnehmen…

Es funktioniert nicht so richtig1: Letztendlich versuchen Argon und Lenz die Vitrine rauszuschleppen. Irgendwann fällt die Vitrine runter und die Gegenstände bleiben zurück.
[Argon und Lenz fällt aber erst 100m später auf, dass sie, selbst unsichtbar, eine leere aber sichtbare Vitrine über die Rasenfläche vor dem Museum tragen. Die Artefakte aus der Vitrine2 bilden eine hübsche Spur hinter ihnen.]

Zurück in Tranquility

Neue Erkenntnisse über unseren Planeten:
Es ist nur eine Teil unserer Welt besiedelt, etwa so groß wie Europa. Aber überall, also auch da, wo noch nie ein Mensch war, gibt es Spezies von beiden Genausprägungen.

Rückreise zu unserem Planeten und nach Talsee.

Talsee
(13.07.) Mitte Ende Mai war die Obermagierin der Magiergilde bei unserer Magiergilde zu besuch. Man weiß aber nicht, warum.[3]

Tunis:
(30.8.) Ankunft in Tunis zum Festival der Magie. Die Stadt hat 300.000 Einwohner.

—- Kommentar des Spielleiters
[1] „Nicht so richtig!“ – Die Untertreibung des Jahrhunderts.
[2] Diese Vitrine bleibt uns noch lange als running gag erhalten. Und mir bringt sie bei, dass ich solche Einbruchsgeschichten nicht mehr so oft machen werde.
[3] Der SL weiß das jetzt auch nicht mehr.

Apr 212000
 

Spieltag: 16

[Martin reicht nach:]

Der Sterbende1 spricht: „Hört gut zu, ich habe nicht viel Zeit. Wir beschützen Euch, aber ihr müsst den Europa-Ankh und den Kulai Luma besorgen und zusammenbringen.
Jonathan Hobbs darf nichts von Magie erfahren. Nehmt Euch von den Magiern auf Eurem Planeten in acht. Sagt seiner Familie, dass er sie liebt.“ Der Kulai Luma darf nur auf einen Void-Hawk geholt werden. Ohne Implamntate, ohne Funkgeräte, keine Hochenergie (Strahlenwaffen)“

Datenbank:
Jonathen Hobbs, Industrieller von Kulu. Von einer Sekte ist aber keine Rede.
Ich weiß: Kulai Luma = Symbol der höchsten Magierwürde auf unserem Planeten. Es gibt nur etwa 5 Stück davon.

Befragung der Gefangenen (mit Hypospray): Sie sind losgeschickt worden, um uns zu entführen und das Schiff an einen bestimmten Ort hier in der Nähe zu bringen.

Am 4. Tag: Frachtraumschiff kommt vorbei. Das kriegt Bericht mit, was los ist mit uns. Nach drei Stunden kommen 3 Void-Hawks vorbei, die uns zum Schutz nachgeschickt worden sind. Etwas später…
Einer bleibt bei uns. Einer fliegt zu der wenige Lichtjahren entfernten Stellen, an die die Entführer uns bringen sollten.
Nach 6 Stunden kommt er zurück: Hat ein Schiff mit Söldnern aufgebracht.

Datenbankanfrage:
Der Europa-Ankh wird auf Kulu im „Museum der Menschwerdung“ ausgestellt, das Jonathan Hobbs gehört. Er ist nichtmenschlichem Ursprungs und wurde auf dem Mons Europa gefunden. Es gibt noch weitere solche Artefakte.

Hobbs: Anführer einer Sekte (ähnlich Scientology2).

Weiterreise und Ankunft in Kulu. Landung, Zoll, Hotel beziehen, Stadt angucken, essen.

Nächster Tag: Museeumsbesichtigung und Untersuchung der Vitrine mit dem Artefakt. Bestellen eine baugleiche Vitrine sowie ein Lagerhaus, in dem wir die Vitrine untersuchen können.


—- Kommentar des Spielleiters
[1] Dieser Psioniker gehört nicht zu den Psionikern der Magiergilde auf dem Planeten. Zwischen diesen beiden Gruppen von Psionikern herrscht Mißtrauen. Allerdings gibt es in beiden Gruppen nur noch jeweils etwa 5-8 Mitgliedern.
Die Psioniker sind am aussterben, was ja auch der Grund dafür ist, dass sie den Magierplaneten nicht mehr länger versteckt haben.
[2] Das Letzet was ich will ist, dass sie sich mit Hobbs anlagen. Dann müsste ich Spieler gegen Mega-Organisation leiten. Das macht keinen Spaß und kann nur schief gehen. Deswegen: Scientology – da wusste ich, dass die Spieler ein großen Abstand halten werden. Ach, sie sind (manchmal) berechenbar …