Mrz 102000
 

Spieltag: 15

Ione schlägt uns noch eine Möglichkeit vor, wie wir unsre Zeit vertreiben könnten…:
In einem Königreich gibt es ein Institut, in dem parapsychologische Phänomene untersucht werden. Dort könnten wir uns mal umtun…

Ausrüstung: Implantate für Funk und Datenbank. Lenz zusätzlich: Reflexverstärkung, nachtsicht, Schmerzunempfindlichkeit / Blutungsstillung. Wir alle Nachtsicht. Mein Vieh hat auch Nachtsicht.

Ione will uns Tickets (bessere Klasse) für ein Passagierschiff für die Reise zum Planeten besorgen – Lara wird uns wieder begleiten.

Das Schiff heißt „Lady MacBeth“, der Kapitän ist mit Ione liiert (zumindest derzeit). Reise dauert 30 Tage. (90 Personen, 50 Passagierer, 40 Besatzung.)

Am 3. Tag: Kapitän ruft uns zu sich. Er hat noch eine Nachricht von Tranquility bekommen, dass noch einer oder mehrere Spione von Jano[?] an Bord sind.

Nach 14 Tagen werde ich wach, weil Lara mir ein Hypospray an den Hals drückt. Danach Lenz und Argon – ich kann sie nicht aufhalten. Wecken per Implantat den Kapitän – irgendwann kurz später strömt Gas durch das Schiff (Betäubungsgas, Brücke gesichert).
Allerdings: „Memoriant1“ (die KI, die Jano regiert) ist im System!

Ballerei2, Verfolgungsjagd. Versuch den Antrieb abzuschalten. Terroristen schalten ihn wieder ein – Antrieb wird hochgefahren. Wir erwarten einen Überlichtsprung, der kommt aber nicht. Die wollen wohl unsere Zauberfähigkeiten ausschalten. (Können während der Antrieb läuft nicht zaubern.)
Kapitän berichtet: Grund für den „Nichtsprung“ könnte sein, dass sie Memoriant vom Navigationssystem getrennt haben. Er gibt uns ein Ultimatum: 10 Minuten. Bis dahin wieder Zugang freigeben, sonst lässt er den Antrieb durchglühen.

Ballerei, Fast-Gau, einige Tote, jede Menge Verletzte.

Es wird, außer den Terroristen, noch ein Passagier3 gefunden, der aus Ohren und Mund blutet und offenbar im Sterben liegt. Verlangt nach einem von uns: Lenz und Lara gehen hin. Er entschuldigt sich, mehr habe er nicht helfen können, dieser Körper sei einfach zu schwach, ...(noch etwas, das Martin uns aber jetzt noch nicht sagt) und stirbt.

—- Kommentar des Spielleiters
[1] [LiMS2]
[2] Keine Ahnung mehr, was hier wie lief. Der Kapitän ist auf jeden Fall einer der „Guten“. Die Terroristen wollen eigentlich das ganze Schiff nach Juno entführen. Wenn das nicht klappt, dann „Peng!“
[3] Das ist der beobachtende Psioniker, der sich einen der Mitreisenden als „Transporter“ ausgesucht hat. Dieser ist völlig ungeeignet, Psi-Fähigkeiten auszuüben. Um das Schiff zu retten, muss er jedoch den Körper übernehmen und seine Fähigkeiten nutzen, um die Terroristen vom Sprengen des Schiffes abzuhalten. Das tötet jedoch den Körper.