Dez 302016
 

Es wird überlegt, nochmal jemanden nach Manila zu schicken, um zu prüfen, was da so los ist (besessene Menschen).

Jean-Baptist hatte einen Auftrag, und zwar den Infos nach Damaskus nachzugehen. Ägypten breitet sich im Osmanischen Reich massiv aus, sieht nicht so gut aus für das Osmanische Reich. Ägypten verwendet dämonische Magie.

Er hat ein großes Gebäude gefunden (Schule, Kloster?), an dem auch das Sigill angebracht ist, das wir gefunden hatten. Dort könnten an die 200 Leute leben.

Auch in Rom ändert sich was: Statt des Triumvirats gibt es jetzt einen Papst, Angehöriger der Herrschaftskirche. Fruchtbarkeitskirche und Weisheitskirche haben sich untergeordnet, sowie auch die Könige von Spanien, Frankreich und Portugal.

Im Heiligen römischen Reich könnte es interne Kriege geben.

Wie sich der Zar verhalten wird ist noch nicht klar.

Es ist extrem erstaunlich, wie schnell (ein Jahr) sich die politische Großwetterlage verändert.

Und die Händler bekommen Druck von Island (König des Nordens), daß der Fluch bekämpft werden muss. Man erwartet sich ja viel von den Hinweisen, die in den Büchern hinterlassen wurden, weswegen Damaskus so interessant wäre.

Des weiteren vermutet man, daß es Probleme, mit den Tor-Sensoren gibt, da man eigentlich annimmt, daß es noch weitere Tore geben müsste, die unsere Sensoren uns derzeit aber nicht anzeigen.

Wie bekommen jeder 50 Punkte zum Trainieren.

Man untersucht den Menschen, den wir besessen mitgebracht haben. Aber man findet nicht so recht raus, was er hat. Er ist auch unverändert, die Magie wirkt auf ihm.

Man überlegt auch, sich nicht nur Manila anzuschauen, was dort los ist, sondern auch Komodo, wo die Elfen die spezielle Magie gebaut haben, die das Tor schrumpfen lässt. Man erwartet sich davon, sowohl etwas über die elfische Magie zu lernen, als auch was über die Tore.

Auch die Drachen sind interessant: In einer anderen Welt, die wir noch nicht kennen, da gibt es auch Drachen. Und jetzt eben in dieser Welt.

Man versucht, unseren Besessenen durch den Transfer durch ein Tor (nicht unser “Heimat-Tor”, sondern das in der anderen Richtung) irgendwie zu verändern – Hoffnung: Ihn zu entmagifizieren. Macht dort einige Experiment mit ihm. Zum Beispiel versucht man, ihn durch die Begegnung mit vielen Menschen (Freiwillige) zu “aktivieren”. Klappt tatsächlich – sobald so an die 40-50 Leute in seiner Nähe sind, wird er aktiv und versucht Leute anzusprechen.

Als man ihn durch das Tor schubst, während die Magie auf ihm aktiv ist, bricht er tot zusammen. Die Theorie ist, daß er ohnehin schon tot war, und sein Körper von irgend einer Art Wesenheit besessen war, die jetzt entwichen ist.

Sorry, the comment form is closed at this time.